Samstag, 20. Dezember 2014

Rezension zu "Hope Forever" von Colleen Hoover

   Halloo :)
Eigentlich hatte ich ja angekündigt die Rezension letzte Woche hochzuladen, doch ich hab meine Woche mit der von Clara verwechselt und war dann doch erst diese Woche dran :)
Es geht um "Hope Forever" von Colleen Hoover, viele von euch kennen sie wahrscheinlich als die Autorin von "Weil ich Layken liebe" und dessen Fortsetzung "Weil ich Will liebe".



                                                       Über das Buch...
Name: Hope Forever
Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 528 Seiten
       Preis: 9,95 €
Originaltitel: Hopeless

Klappentext:

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.
(Quelle: dtv)


Meine Meinung:

Cover und Titel:
Ich fange dann mal an mit dem Cover. Das Cover finde ich ganz schön allerdings auch ziemlich...langweilig. Allerdings würde mir persönlich auch nichts besseres für den Inhalt einfallen und das Mädchen könnte auch aufjedenfall Sky sein. Also ist das Cover für mich ganz okay aber auch kein Hingucker.
Der Titel passt sehr gut zum Buch, auch wenn man das am Anfang natürlich noch nicht weiß. "Hopeless" ist der Orginaltitel und der passt noch ein Stück besser finde ich. Die die das Buch bereits gelesen haben, verstehen mich da vielleicht :)
Insgesamt gebe ich:

3,5 von 5 Punkten
Idee und Umsetzung:
In dieser Kategorie habe ich ein kleines Problem, denn ich kann die Idee nicht sagen ohne euch riesig zu spoilern und weil ich das natürlich nicht möchte, sondern will, dass ihr das gleiche Erlebnis beim lesen habt wie ich muss ich wohl ein wenig um den Punkt herumreden :D
Also die Idee ist finde ich echt toll. Es ist ein sehr ernstes Thema, also wer damit rechnet, dass die Agbründe aus der Vergangenheit die im Klappentext beschrieben werden ähnlich wie bei "Weil ich Layken liebe" sind der täuscht sich gewaltig.
Das Buch ist also auch neben der Liebesgeschichte total spannend :)
Die Umsetzung finde ich auch sehr gelungen, denn auch die Auflösung kommt mir sehr schlüssig und passend vor :)
Ich gebe:

5 von 5 Punkten

Charakter:
Die Charakter waren mir, muss ich zugeben, nicht von Anfang an symphatisch sondern erst nach so 100 Seiten. Mir kam das Verhalten von Sky sehr komisch vor und ich konnte es überhaupt nicht nachvollziehen. Im Klappentext steht ja schon das sie sich "taub" fühlt wenn sie Jungs begenet und das stimmt auch wirklich genauso. Und eben dieses Verhalten, welches sie deshalb manchmal zeigt fand ich einfach sehr komisch und hat nicht dazu beigetragen sie lieber zu mögen. Später dann konnte ich alles besser verstehen (hier müsste ich jetzt wieder den riesigen Spoiler sagen, damit ihr es besser versteht :D ). Also wenn ihr genau wie ich sie Anfangs nicht mögt, dann gebt nicht so schnell auf sondern lest unbedingt noch weiter, denn es gibt dafür einen Grund!
Holder, im Buch nennen ihn alle beim Nachnamen, kam einem auch Anfangs rätselhaft und mir persönlich auch etwas komisch vor. Ein bisschen kam es einem vor als wäre er irgendwie ein Stalker und auch wenn man sich denken kann, dass er es wohl nicht ist, fand ich die Dinge die er gemacht hat Anfangs einfach gruselig :D
Aber auch wie bei Sky gab es auch hier einen Grund für sein Verhalten, welchen ich persönlich aber sehr schnell erkannt habe.
Es ist wirklich schwierig für mich euch noch mehr über die Charaktere zu sagen ohne zu Spoilern, darum hör ich wohl jetzt besser auf :D
Die Charaktere sind aber beide sehr tiefgründig beschrieben worden und man kann auch irgendwann, die Anfangs doch eher eigenartigen Charaktereigenschaften nachvollziehen :)
Deshalb gibt es in dieser Kategorie:

4,5 von 5 Punkten

Fazit:
Insgesamt ein sehr tiefgründiges Buch, welches Leuten gefallen wird die auch "Weil ich Layken liebe" gemocht haben. Persönlich finde ich "Hope Forever" sogar noch besser, weil das so ernste Thema, wirklich spannend und unterhaltend ausgearbeitet wurde. Es gab ein paar Kleinigkeiten, die mich (hauptsächlich am Anfang) gestört haben, an die ich mich aber gewöhnen konnte oder welche stimmig aufgelöst und begründet wurden.
Wer allerdings sehr zart besaitet ist, sollte sich vielleicht noch mal überlegen ob er das Buch wirklich lesen möchte, denn das Thema und auch einige Handlungen können schon sehr heftig sein (es ist wirklich so, so, so schwierig nicht zu spoilern :DD)

Insgesamt macht das also:


4,5 von 5 Punkte


Falls ich mich bis Weihnachten nicht nochmal melde wünsche ich euch allen Frohe Weihnachten :)

Bis dann,

Linda

Kommentare:

  1. Das Buch klingt wirklich interessant, einfach, da ich das Gefühl von ihr nicht nachvollziehen kann :D Tolle Rezension :)
    Liebe Grüße ♥
    http://iivorybeauty.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich interessant an ;D

    AntwortenLöschen